Review: MSITC Mateminco MT35mini SST40 2400 ANSI-Lumen max.

Einführung

 Es gibt große Thrower und es gibt kompakte Thrower, und zur zweiten Gattung gehört die MSITC Mateminco MT35mini. Vorab kann ich sagen, dass die MSITC Mateminco MT35mini problemlos adäquate Modelle hinsichtlich Preis und Größe mit 190.000 Lux(!) deutlich in den Schatten stellt, aber sie hat noch wesentlich mehr zu bieten. Was genau, möchte ich in diesem Review näher beleuchten. Bevor es losgeht, noch ein kurzer Hinweis in Bezug auf die MSITC Mateminco T02: Ich wurde in letzter Zeit öfter gefragt, ob die MT35mini der Nachfolger der T02 ist – diese Frage kann ich mit einem klaren nein beantworten, denn zum einen gibt es die T02 natürlich nach wie vor und zum anderen gibt es durchaus Unterschiede zwischen den beiden Taschenlamepen. Primär unterscheiden sie sich rein äußerlich hinsichtlich der verwendbaren Akkutypen und der LED, intern sind auch die Treiber unterschiedlich.

IMG_7046

 

 

Verpackung und Zubehör

 Die MSITC Mateminco MT35mini wird in der bekannten weißen Verpackung geliefert.  Folgendes Zubehör ist im Im Lieferumfang enthalten:

 

  • Lanyard
  • Ersatz-O-Ringe
  • Adapter für 18650-Akku
  • Bedienungsanleitung in deutsch und englisch

IMG_7056

 

 

  

Erster Eindruck und Verarbeitung

 Wer schon mal eine Taschenlampe von MSITC Mateminco in der Hand hatte, weiß um die bekannt gute Qualität dieser Marke, die sich keinesfalls hinter anderen Herstellern verstecken muss. Ganz im Gegenteil spielt die Verarbeitung der MSITC Mateminco MT35mini ganz vorne mit und kann sich definitiv sehen lassen. Die MSITC Mateminco MT35mini macht einen wertigen Eindruck. Wie ich eingangs schon erwähnte, ist die MSITC Mateminco MT35mini ein echtes Multitalent in Bezug auf die Akkutypen, mit denen sie gefüttert werden kann: Egal ob 18650-, 21700- oder 26650-Akku, die MT35mini lässt sich mit allen drei Akkutypen betanken. Für den Betrieb mit einem 18650-Akku wird ein entsprechender Adapter mitgeliefert, und wer die Lampe mit einem 21700-Akku betreiben möchte, kann den Akku direkt einlegen. Obwohl die Lampe primär für den Einsatz mit 26650-Akkus entwickelt wurde, funktionieren die beiden anderen Varianten ebenso gut.

 

Ein integrierter USB-Anschluss zum Laden des Akkus in der Lampe ist heutzutage zwar keine Besonderheit mehr, aber da in der MSITC Mateminco MT35mini ein Typ C USB-Port verwendet wird, der ein deutlich schnelleres Laden ermöglicht, ist mir das eine Erwähnung wert. Bei meinem Review-Exemplar weist die Anodisierung keinen Makel auf, die LED ist sauber zentriert und das Gewinde ist gut geschnitten und gefettet, so dass sich die Endkappe ohne große Schwierigkeiten und Quietschen entfernen und wieder zuschrauben lässt.

IMG_7048

IMG_7050

IMG_7052

IMG_7059

IMG_7057

IMG_7058

 

  

Größenvergleich

 Den üblichen Größenvergleich mit der Niwalker MM15 sowie der Lumapower STRIVE bleibe ich dieses Mal schuldig, dafür habe ich zwei andere MSITC Mateminco-Modelle verwendet, und zwar die MT18 sowie die S03 Limited Edition.

IMG_7064

IMG_7068

IMG_7065

IMG_7069

IMG_7080

 

 Von links nach rechts: MSITC Mateminco MT35mini, MSITC Mateminco MT18 und MSITC Mateminco S03 Red Limited Edition

  

User Interface

 Beim User Interface hat Mateminco das Rad nicht neu erfunden, sondern auf bewährtes zurückgegriffen, genauer gesagt auf NarsilM. Wer sich ein wenig mit der Bedienung von Taschenlampen befasst, weiß, dass es zahlreiche Möglichkeiten gibt, etwas so simples wie eine Taschenlampe zu bedienen. NarsilM erfreut sich deshalb so großer Beliebtheit, weil es zu den UIs gehört, die wirklich simpel sind: Ein- und ausgeschaltet wird die MSITC Mateminco MT35mini über den Seitenschalter, und wenn dieser gedrückt gehalten wird, rampt die Helligkeit von Low nach High und umgekehrt. Mit anderen Worten: Die Helligkeit bzw. die Leuchtmodi der MSITC Mateminco MT35mini sind fast stufenlos justierbar, und selbstverständlich steht per Doppelklick auch sofort der Turbo Mode zur Verfügung. Viele Kunden wünschen eine möglichst einfache Bedienung, und mit NarsilM wird dieser Wunsch Realität. Darüber hinaus bietet dieses User Interface noch deutlich mehr Möglichkeiten, auf die ich jedoch an dieser Stelle nicht weiter eingehen möchte – wer das tun möchte, wird in der mitgelieferten Bedienungsanleitung fündig.

IMG_7051

 

 

Laufzeiten und Lumen

 In der höchsten Leuchstufe erreicht die MSITC Mateminco MT35mini maximal 2400 ANSI-Lumen, was für einen Thrower dieser Größe ein sehr guter Wert ist. In Kombination mit dem relativ großen Reflektor und der Luminus SST40-LED erzielt die MT35mini sensationelle 190.000 Lux(!) und 875 Meter Reichweite – das sind Werte, die in dieser Preis-/Leistungsklasse Stand April 2019 ziemlich einzigartig sein dürften. 

IMG_7045

 

Sonstiges

Der aus diversen Foren bekannte Tüftler und Elektronikspezialist “Lexel” unterstützt – so man diversen Gerüchten Glauben schenken darf und möchte – Mateminco bei der Entwicklung und Implementierung von Treibern. Da Lexel nachgesagt wird, dass er was von seinem Handwerk versteht und überaus gute Treiber entwickelt, kann man davon ausgehen, dass sich auch bei MSITC Mateminco-Taschenlampen seine Handschrift widerspiegelt. Insofern begeht man gewiss keinen Fehler, wenn man sich für eine Taschenlampe von MSITC Mateminco entscheidet…

  

Technische Details

 


  • Luminus SST40-LED
  • Mode Memory
    NarsilM 1.3 UI
  • Intelligente Temperaturkontrolle
    Tailstand
  • 2400 ANSI-Lumen max.
  • Betrieb mit 1 x 26650/-1 x 21700-/1 x 18650-Akku
  • Reichweite: 875 Meter
  • Bedienung via Seitenschalter
  • Impact Resistance: 2 Meter
  • Farbe: schwarz
  • Wasserdicht nach IPX7
  • Gewicht: 256 Gramm (ohne Akku)
  • Größe: 15,4 cm x 5,8 cm (Länge x Lampenkörperdurchmesser)
  • Typ C-USB

 

Luxmessung

 Dieses Mal gibt es keine Luxmessung von mir, und zwar aus dem einfachen Grund, weil mein Luxmeter maximal bis 200K Lux geht. Bevor ich nun obskure Messungen im Schuhkarton oder einem selbst gebauten Ulbrichtkugel-Clone vornehme (die gibt es im Internet leider schon zur Genüge), übernehme ich besser die Herstellerangaben.

  

Akkuempfehlung

 Generell empfiehlt der Hersteller die Verwendung von IMR-Akkus in High End-Modellen wie der MSITC Mateminco MT35mini, und dieser Empfehlung sollte man folgen. Ehrlich gesagt teste ich aktuelle Taschenlampen schon gar nicht mehr mit geschützten Lithium-Ionen-Akkus, da diese üblicherweise nicht die Ströme liefern können, die Taschenlampen wie die MT35mini benötigen, um zur Höchstform aufzulaufen.Aus diesem Grund empfehle ich schon seit langem unsere hochwertigen Shockli IMR-Akkus, die in den Formaten 18650, 21700 und 26650 in unserem Shop erhältlich sind und mit denen wir sehr gute Erfahrungen gemacht haben. Nicht umsonst schneiden Shockli-Akkus in Tests von HKJ auch mit recht guten Bewertungen ab.

IMG_7056

 

 

Video

 Das Video aus der Serie Helle Taschenlampen@Night zeigt die MSITC Mateminco MT35mini beim nächtlichen Einsatz:

MSITC Mateminco MT35mini nightly video review

[embedyt] https://www.youtube.com/watch?v=oRBeTf6XfrE[/embedyt]

MSITC Mateminco MT35mini video review

 

 

 

Pro und Contra

 

+ Außergewöhnlich leistungsfähig bezüglich Leuchtkraft und Reichweite

 

+ Adäquates Preis-/Leistungsverhältnis

 

+ Leicht bedienbares UI

 

– Holster wäre prima

 

 

Fazit

 Die MSITC Mateminco MT35mini ist eine Taschenlampe mit vielen Stärken und wenig Schwächen. Obwohl sie primär für den Betrieb mit 26650-Akkus konzipiert wurde, verarbeitet sie auch 18650- und 21700-Akkus – da sind andere Hersteller deutlich unflexibler. Dass sich alle drei Akkutypen in der Lampe mittels USB C-Anschluss laden lassen, ist ein weiterer Pluspunkt für die MT35mini. Das eigentlich Highlight ist aus meiner Sicht aber die Reichweite und Leistungsfähigkeit, die man diesem kompakten Thrower zunächst gar nicht zutrauen würde: 190.000(!) Lux und 875 Meter Reichweite sind eine echte Ansage, die sogar von deutlich teureren Taschenlampen nicht getoppt werden.

 Beim direkten Vergleich mit ihren großen Brüdern MSITC Mateminco MT35 und MSITC Mateminco MT35 Plus kann die MSITC Mateminco MT35mini natürlich nicht mithalten, aber das ist auch gar nicht ihre Intention. Die MT35mini rundet die MT35-Produktpalette hervorragend nach unten ab und eignet sich aufgrund ihrer Größe für den Einsatz bei Rettungshundestaffeln, Sicherheitsdiensten, beim Geocaching oder auch für den Einsatz in rauhen Umgebungen wie Lost Places. Um es auf den Punkt zu bringen: Wer auf der Suche nach einem Thrower mit maximaler Reichweite und Leuchtkraft im Kompaktsegemt ist, kommt an der MSITC Mateminco MT35mini nicht vorbei.

IMG_7088

 

 

Bezugsquelle

 Die MSITC Mateminco MT35mini ist im MSITC Shop und im Taschenlampen-Shop erhältlich. Bitte beachten Sie dazu auch unsere Produktankündigungen auf Facebook und unserem Support-Forum.

 

 




Leave a Reply